Ihr Anwalt zu Artificial Intelligence

Oktober 22, 2018

Selbstfahrende Autos

Endlich sind die Risiken selbstfahrender Autos erforscht. Die TU Wien zusammen mit der Universität Leeds hat die Nachteile analysiert (siehe hier). Ergebnis: es besteht das Risiko, dass Pendler ihre Zeit im Auto nicht mehr sinnlos vergeuden und Kinder könnten sicher zu Schule und KITA gelangen, ohne die Eltern zu Umwegen zu zwingen.

Klingt nach Realsatire, ist aber wohl Forschung, wie den komplizierten Schaubildern und Tabellen mit Zahlen entnommen werden kann (siehe hier). Die wilden Zahlen basieren nicht auf Fakten, wie unter Ziffer 3 klargestellt wird, sondern auf Literatur Reviews.

So erklärt sich wohl auch das Zukunftsbild, welches den öffentlichen Nahverkehr nur als Gegenspieler autonomer Fahrzeuge begreift und nicht als Anbieter.

Der Nachteil der erforschten Folgen soll übrigens darin bestehen, dass das Nutzen selbstfahrender Verkehrsmittel attraktiv sein könnte und dadurch mehr und weitere Strecken gefahren werden. Von diesem Blickwinkel aus fehlt noch der Hinweis auf den wesentlichen Nachteil, dass viele Stellen im Gesundheitswesen und insbesondere den Notaufnahmen wegfallen werden, wenn die Zahl der Unfallopfer durch selbstfahrende Autos gesenkt werden kann.

 


Autor

Matthias Hartmann

HK2 Rechtsanwälte

Hausvogteiplatz 11A
10117 Berlin
Telefon: +49 30 2789000
Telefax: +49 30 27890010
E-Mail: mail Hartmann


Weitere Beiträge zu KI