Ihr Anwalt zu Artificial Intelligence

August 10, 2018

KI und Recht

Die Entwicklung und der Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) bringen spezifische juristische Fragestellungen mit sich. Dies sind neben der Vertragsgestaltung und IT-Absicherung vor allem die Spezifikation des Schutzes, der Lizenzierung und Nutzungsbefugnis der KI. Bei der Entwicklung von KI sind fremde Schutzrechte ebenso zu berücksichtigen wie die Compliance bei der Nutzung von Daten. Regelmäßig werden personenbezogene Daten verarbeitet, um KI zu trainieren oder einzusetzen. Die rechtlichen Anforderungen sind hoch.

HK2 Rechtsanwälte berät Unternehmen, die KI einsetzen wollen oder selbst KI entwickeln, insbesondere auch in der Startup-Phase. Wir sprechen hier aus rechtlicher Sicht Punkte an, die uns in der Praxis begegnen, begeistern oder auch stören. Die Beiträge geben dabei nur die Sicht des jeweiligen Autoren wieder. Vieles am rechtlichen Rahmen ist derzeit unklar und wird hitzig diskutiert. Wir erwarten deshalb eine dynamische Entwicklung der rechtlichen Themen – und freuen uns darauf.
Diese Webseite stellt keine Rechtsberatung dar. In der Beratung stellen wir die Risiken unserer Empfehlungen im Einzelfall dar, um unseren Mandanten eine informierte Entscheidung zu ermöglichen. Was wir in die Beratung mitbringen, sind vertiefte Kenntnisse im IT Recht und ein Grundverständnis für künstliche oder menschliche Intelligenz.

 


Autor

Matthias Hartmann

HK2 Rechtsanwälte

Hausvogteiplatz 11A
10117 Berlin
Telefon: +49 30 2789000
Telefax: +49 30 27890010
E-Mail: mail Hartmann


Weitere Beiträge zu KI